Warum ein Spiel entwickeln?

Von | 11. Februar 2020

Eine gerechtfertigte Frage. Hab ich denn nichts besseres zu tun, as Stundenlang vor dem Bildschirm zu kleben, zig Zeilen Code zu schreiben um dann letztendlich nach irgendwelchen Fehlern zu suchen? Vielleicht sich wie einer der Nerd auch noch mit Pizza vollzustopfend, wochenlang nicht mehr zu duschen?

Programmierung macht Spaß. Das sei gleich vorweg gesagt. Denn man hat seinen Computer im Griff. Er macht das, was ich ihm in der Programmiersprache befehlige. (Sehe es von dieser Seite).

Das Wissen, um ein Spiel zu entwickeln sind vielfältig.

Man beschäftigt sich mit dem Sound Design.
Man lernt etwas über Animationen.
Grafikdesign kommt bei der Entwicklung nicht zu kurz
Die Game Logik muss konzipiert und Programmiertechnisch Umgesetzt werden
Man lernt Programmieren
Man Designed Level für den Spieler
… und viele weitere Aspekte

Du siehst also, eine Entwicklung eines Spiels kann und wird sehr komplex. Und genau dies macht den Reiz aus, man stellt sich einer Herausforderung.

Es gibt jetzt natürlich sehr viele Programmiersprachen, in welcher Spiele Entwickelt werden können. Ein Beispiel ist die Programmiersprache Python. Hier gibt es ein Framework, mit welchem wir arbeiten können. Siehe pygame auf dieser Website. Das Framework ist sehr gut Dokumentiert und die Kommunity ist sehr groß und man bekommt ihr schnell Hilfe, sollte man einmal feststecken.

Natürlich könnte man auch in C++ / Swift / Unity sein Spiel Programmieren. Ich selber bevorzuge aber lieber den Game Maker von YoYo Soft. Hier ist alles unter einer Haube (IDE) vereint.

Am Anfang steht wie so oft die Idee. Diese Idee soll umgesetzt werden. Wie bei jedem Handwerk, oder Hobby, steht jetzt erstmal das Lernen und Üben an erster Stelle. Lass Dich am Anfang nicht entmutigen, wenn etwas auf Anhieb nicht so funktionieren sollte wie es Diner Vorstellung entspricht.

Mach Dir zu Deiner Spiele Idee zuerst einen Plan. Denn ohne Plan geht überhaupt nichts und Du läufst garantiert in Syntax Fehler hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mit protokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung